Springe direkt zu:
zur Startseite des INFOPOOLS



Es befinden sich 653 Dokumente
in 11 Kategorien und 3 Sprachen
im Infopool.



INFOPOOL Picture
Inhaltsbereich:
Infopool » nach Kategorien » GL und GM » Frauen in der IG Metall - Zahlen, Daten, Fakten

Frauen in der IG Metall - Zahlen, Daten, Fakten

Frauen_in_der_IG_Metall_Zahlen_Fakten_Daten.pdf

Vorschau

Dokument: anzeigen
Dokumentenviewer: Acrobat Reader

Bewertung:
SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (737)

Sie haben bereits eine Bewertung von 5 abgegeben.

Datum: 19.04.2006
Format: pdf
Größe: 1.4 MB
Autor:

Sprache: DE
©:

1 Kommentar zu diesem Dokument

Beschreibung

"Ein Blick auf die Situation der Frauen in Deutschland und insbesondere auf die Frauen im Organisationsbereich der IG Metall - das bietet anhand fundierter statistischer Daten diese Broschüre."

Auszug des Inhalts (unformatiert)

[...] Da die Anzahl der Beschäftigungsverhältnisse insgesamt in Deutschland rückläufig ist, verschärft sich das Bild zusätzlich. Das rückläufige ArbeitsMit Ausnahme der Textil- und Bekleidungswirtschaft sind Frauen im Organisationsbereich der IG Metall immer noch stark unterrepräsentiert, wobei in allen Bereichen mehr weibliche Angestellte als Arbeiterinnen beschäftigt sind. Die Daten ab dem Jahr 2003 basieren auf einer anderen Berechnungsgrundlage als das Datenmaterial der Jahre zuvor. Damit sind Vergleiche nur eingeschränkt möglich. Ein weiteres Problem ist die immer noch vorhandene Einteilung der Berufswelt in typische Frauen- und Männerberufe. Schaut man sich die drei am stärksten besetzten Berufe der weiblichen Beschäftigten an, so stehen an erster Stelle Bürofachkräfte mit einem Frauenanteil von rund 62 Prozent, gefolgt von Gebäudereinigerinnen und Krankenschwestern bzw. Hebammen, bei denen der Frauenanteil bei beinahe 100 Prozent liegt. Alles Bereiche mit wenig Möglichkeiten für berufliches Fortkommen und geringen Verdienstaussichten. volumen wird auf immer mehr Köpfe verteilt ? häufig zu Lasten der Frauen, die in Teilzeitbeschäftigungen, wie z. B. Minijobs, abgedrängt werden. Quelle: Mikrozensus 2004 und IAB Kurzbericht Nr. 11 / 01.08.2003 7 Erwerbstätigkeit von Frauen Beschäftigte in der Metallwirtschaft, Textil- und Bekleidungsindustrie, Holz- und Kunststoffindustrie Deutschland gesamt* 2001 Erwerbstätige gesamt davon Frauen Frauenanteil ArbeiterInnen gesamt davon Frauen Frauenanteil Angestellte gesamt davon Frauen Frauenanteil 15.878.452 9.337.185 58,80 % 15.944.648 9.408.957 58,80 % 15.711.555 9.315.065 59,29 % 15.670.334 9.321.678 59,49 % 11.934.539 3.034.870 25.43 % 11.626.421 2.982.691 25,43% 11.243.130 2.825.800 25,13 % 11.246.360 2.846.279 25,31 % 27.817.114 12.372.527 44,48 % 27.571.147 12.391.665 44,94 % 26.954.686 12.181.310 45,19 % 26.916.694 12.167.957 45,21 % 2002 2003 2004 Organisationsbereich IG Metall 2001 6.056.247 1.332.717 22,00 % 3.507.586 512.707 14,62 % 1.916.438 556.637 29,05 % 2002 5.919.887 1.287.967 21,76 % 3.379.328 476.357 14,10 % 1.910.426 550.516 28,82 % 2003** 5.732.125 1.238.919 21,61 % 3.612.008 526.837 14,59 % 2.120.117 712.082 33,59 % Quelle*: Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Basis sind die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten 8 Erwerbstätigkeit von Frauen Metallindustrie 2001 Erwerbstätige gesamt davon Frauen Frauenanteil ArbeiterInnen gesamt davon Frauen Frauenanteil Angestellte gesamt davon Frauen Frauenanteil 1.421.231 360.581 25,37 % 1.426.464 359.796 25,22 % 1.572.949 464.332 29,52 % 2.462.024 373.507 15,17% 2.385.687 348.157 14,59 % 2.497.151 384.581 15,40 % 4.230.770 898.051 21,23 % 4.168.068 872.889 20,94 % 4.070.100 848.913 20,86 % 2002 2003** 2001 Metallhandwerk 2002 1.082.816 187.261 17,29 % 561.995 16.575 2,95 % 330.245 122.608 37,13 % 2003** 1.046.852 182.078 17,39 % 670.243 20.395 3,04 % 376.609 161.683 42,93 % 1.108.888 189.926 17,13 % 579.273 16.786 2,90% 333.391 124.301 37,28 % Textil- und Bekleidungswirtschaft 2001 Erwerbstätige gesamt davon Frauen Frauenanteil ArbeiterInnen gesamt davon Frauen Frauenanteil Angestellte gesamt davon Frauen Frauenanteil 63.800 34.278 53,73 % 60.147 32.435 53,93 % 68.248 40.451 59,27 % 150.789 89.205 59,16% 139.369 81.599 58,55 % 146.496 90.294 61,64 % 250.366 154.503 61,71 % 233.706 143.419 61,37 % 214.744 130.745 60,88 % 2002 2003** Holz- und Kunststoffindustrie 2001 466.233 90.237 19,35 % 315.500 33.209 10,53% 98.016 37.513 38,27 % 2002 435.297 84.398 19,39 % 292.277 30.026 10,27 % 93.570 35.677 38,13 % 2003** 400.429 77.183 19,28 % 298.118 31.567 10,59 % 102.311 45.616 44,49 % ** Ab 2003 unterliegen die Daten der Sonderauswertung einer anderen Berechnungsgrundlage, ein Vergleich ist deshalb nur eingeschränkt möglich. Quelle: Sonderauswertung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten der Bundesanstalt für Arbeit. 9 Erwerbstätigkeit von Frauen Die zehn am stärksten besetzten Berufe der Frauen Berufe Erwerbstätige insgesamt Bürofachkräfte, Kaufmännische Angestellte Gebäudereinigerinnen, Raumpflegerinnen Krankenschwestern/-pflegerinnen, Hebammen Verwaltungsfachleute (mittlerer Dienst) Arzt-, Zahnarzt-, Tierarzthelferinnen Verkäuferinnen Nahrungs- und Genussmittelverkäuferinnen Büro- und kaufmännische Sachbearbeiterinnen Erzieherinnen Sekretärinnen Anzahl 15.978.000 1.300.000 743.000 677.000 649.000 541.000 537.000 441.000 436.000 415.000 385.000 in Prozent 100,00 % 8,14 % 4,65 % 4,24 % 4,06 % 3,39 % 3,36% 2,76 % 2,73 % 2,60 % 2,41 % Die zehn am stärksten besetzten Berufe der Männer Berufe Erwerbstätige insgesamt Berufskraftfahrer, Kutscher Soldaten, Grenzschutz-, Polizeibedienstete Unternehmer, Geschäftsführer, a.n.g. Bürofachkräfte, Kaufmännische Angestellte Kraftfahrzeug-, Zweiradmechaniker Elektriker, Elektroinstallateure Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe Konstruktionsmechaniker und zugeordnete Metallbauer Verwaltungsfachleute (mittlerer Dienst) Lager-, Transportarbeiter Quelle: Mikrozensus 2004 Anzahl 19.681.000 870.000 505.000 500.000 494.000 373.000 350.000 321.000 315.000 313.000 280.000 in Prozent 100,00 % 4,42 % 2,57 % 2,54 % 2,51 % 1,90 % 1,78 % 1,63 % 1,60 % 1,59 % 1,42 % 10 Arbeitszeit 2. Arbeitszeit Erwerbstätigkeit und Arbeitszeit der Frauen wird stark von der Elternschaft beeinflusst. Der Mikrozensus 2004 macht es deutlich: Nach wie vor wird die Erwerbstätigkeit der Frauen von der Familiengründung, der Anzahl und dem Alter der Kinder beeinflusst: Je mehr Kinder zu betreuen sind, desto seltener sind Frauen aktiv erwerbstätig. Frauen ohne Kinder haben die höchste Erwerbstätigenquote ( 87 Prozent ) im Alter von 36 Jahren. Zwischen 21 und 30 Jahren gehen 83 Prozent der jungen Frauen ohne Kinder einem Beruf nach. Die Mütter in der Bundesrepublik Deutschland erreichen die höchste Erwerbstätigkeit erst 10 Jahre später, mit 46 Jahren, hinken aber dennoch gegenüber den Kinderlosen um 13 Prozent hinterher. Und auch die Frauen zwischen 21 und 30 Jahren kommen mit 38 Prozent Berufstätigkeit nicht an die jungen Frauen ohne Nachwuchs heran. Bei Männern hingegen zeichnet sich das gegenteilige Bild ab. Väter sind durchschnittlich häufiger erwerbstätig ? was durchaus Rückschlüsse auf eine nach wie vor traditionelle Arbeitsteilung zulässt. Auch 15 Jahre nach der Wiedervereinigung existieren noch große Unterschiede zwischen den ostdeutschen Frauen und den Frauen aus dem Westen. Durchschnittlich arbeiten 48 ProQuelle: Mikrozensus 2004 zent der Frauen aus dem Osten mit Kindern Vollzeit. Das sind immer noch fast doppelt so viele wie im Westen der Republik. Hier liegt die Vollzeitquote bei gerade einmal 20 Prozent. Dementsprechend umgekehrt gestaltet sich die Teilzeitquote der ost- bzw. westdeutschen Mütter. Sie liegt im Osten bei 12 Prozent und im Westen bei 39 Prozent. Und noch ein Unterschied: während in Westdeutschland die Vollzeitquote mit jedem Kind schrittweise zurückgeht, passiert dies in Ostdeutschland erst ab dem dritten Kind. Insgesamt stieg die Anzahl der Teilzeitbeschäftig[...]

Diesem Dokument zugeordnet

Kategorie: Bildung (53), Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt (273), GL und GM (110)

Schlagworte: Arbeitslosigkeit (12), Arbeitszeit (61), Bildung (42), Elternzeit (33), Erwerbstätigkeit (62), Frauen (54), Gewerkschaften (7), IG Metall (1), Löhne (2), Statistik (18)

1 Kommentar

1. wlinfgskdup

L7hycD <a href="http://qmbufsnumzcc.com/">qmbufsnumzcc</a>, [url=http://ckmsvfzwevsg.com/]ckmsvfzwevsg[/url], [link=http://ukqvbudszhjd.com/]ukqvbudszhjd[/link], http://pglcsoiywngg.com/

28.03.2011

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie hier das Sicherungswort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spamvermeidung.


CAPTCHA Bild zum Spamschutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.